Elektroniker für Automatisierungstechnik (m/w/d)

Kernpunkte der Ausbildung …

  • Montage elektrischer Betriebsmittel
  • Messen und Analysieren von elektrischen Funktionen und Systemen
  • Sicherheitsbeurteilung von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln
  • Einrichtung von Energie- und Automatisierungstechnik
  • Inbetriebnahme von Mess-, Steuer und Regelkreisen incl. Prüfung
  • Optimierung und Instandhaltung von Geräten und Systemen der Prozessleittechnik
  • Sensibilisierung für Sicherheit, Gesundheit und Umwelt während der täglichen Arbeit
  • Planung und Organisation von Arbeitsabläufen
  • Qualitätssicherung      

Ausbildungsorte ...

  • Bildungszentrum im Werk Wesseling
  • Berufsbildende Schule
  • Betriebliche Ausbildung

Prüfungen an der Industrie- und Handelskammer ...

  • Teil 1 der Abschlussprüfung am Ende des 2. Ausbildungsjahres
  • Teil 2 der Abschlussprüfung am Ausbildungsende

Ausbildungszeiten ...

  • Ausbildungsdauer 3,5 Jahre
  • Ausbildungsbeginn jeweils nach den Sommerferien

Voraussetzungen ...

  • Haupt- oder Realschulabschluss, Abitur
  • Gute Leistungen in Mathematik und Physik
  • TechnischesVerständnis
  • Bereitschaft zur Teamarbeit und selbstständigem Lernen sowie Farbtauglichkeit
  • Gesundheitliche Eignung

... ein Azubi im Interview

Name:  Miriam Schwingeler, 3. Ausbildungsjahr, Fachoberschulreife

Warum hast Du Dich für diesen Beruf entschieden?
Weil mir der Umgang mit elektronischen Geräten Spaß macht. Mein Vater ist auch Elektroniker und daher stand für mich schon früh fest, auch etwas mit Elektronik zu machen.

Was hat Dir bisher am meisten Spaß gemacht?
Die Verdrahtungs- und Schaltungsübungen sowie die Arbeit am VDE-Board.

Welche persönlichen Interessen bzw. Fähigkeiten sollte man mitbringen?
Besonderes Interesse an der Elektronik sowie an Physik und Mathe, da sehr viel logisches Denken und Verstehen gefordert ist.
Ich denke, die Fähigkeit im Team zu arbeiten, ist ebenfalls wichtig.

Gibt es Entwicklungs- oder Aufstiegsmöglichkeiten?
Nach der Ausbildung besteht bei entsprechenden Leistungen auf jeden Fall die Möglichkeit, übernommen zu werden. Außerdem kann man Fortbildungen zum Bachelor oder Meister besuchen.

Welchen Weg möchtest Du gehen?
Das Wichtigste momentan ist, dass ich übernommen werde. Wenn ich dann soweit bin, werde ich überlegen, welche Weiterbildung ich mache.